Wenn am Samstag, 7. Januar, die Weihnachtsbäume in Dungelbeck abgeholt werden, schwebt noch der Hauch des Weihnachtsgedankens über Dungelbeck. Denn die Mitglieder der Jugendfeuerwehr, die die Bäume einsammeln, tun dies ehrenamtlich und werden sich über eine Spende freuen. Ab 9 Uhr sind die ehrenamtlichen Nachwuchshelfer im Dorf unterwegs, um jeden Weihnachtsbaum einzusammeln. Die ausgedienten Bäume werden dann am Ostersamstag beim tradionellen Dungelbecker Osterfeuer verbrannt.
 
Jeglicher Weihnachtsschmuck und Lametta muss bitte von den Bäumen vor der Abholung entfernt werden. Die Weihnachtsbäume müssen am Samstag bis spätestens 9 Uhr sichtbar am Straßenrand stehen. Eine Nachlese findet nicht statt. Die Geldspende kann direkt bei der Abholung abgegeben werden.
 
Sollten Samstag witterungsbedingt schwierigen Straßenverhältnisse herrschen, kann es zu zeitlichen Verschiebungen kommen.

In der Gaststätte zum Alten Krug in Dungelbeck fand am 26.10.2016 die erste Dungelbecker Bürgerversammlung statt.

 

Ortsbürgermeister Rainer Hülzenbecher präsentierte den Bericht über die Arbeit des Ortsrates Dungelbeck aus der zu Ende gehende Amtszeit.

Die Schwerpunkte der letzten Jahre wurden per Beamer illustriert und durch ergänzende Erklärungen vorgetragen.

Die Themen erstreckten sich über die Projekte zur Dorferneuerung, der Dorfentwicklung, den Straßenbaumaßnahmen, sowie den umfangreichen Kanalsanierungsarbeiten bis hin zu neuer Beleuchtungstechnik der Straßenlaternen. Besonderer Schwerpunkt war das dörfliche Leben und Angebot durch die Unterstützung der Vereine und Institutionen.

Der Straßenverkehr und die Verkehrsberuhigung war und ist ein aktuelles Thema und wird auch in der nächsten Amtszeit (Wahlperiode) eine wichtige Aufgabe innerörtlich und für den Durchgangsverkehr bleiben.

Der Umbau der Kindertagesstätte für den Hortbetrieb und der Einrichtung der Krippe 2012/2013 ist ein zentrales Anliegen der frühkindlichen Bildung gewesen.

Auf Grund dieser Baumaßnahme gab es eine besondere Herausforderung für die Seniorenarbeit und den Kindergartenbetrieb in Dungelbeck.

Nach der Schließung der KSK Zweigstelle in Dungelbeck konnte mit dem städtischen Kauf des Gebäudes ein neuer Heimattreff für die Seniorenarbeit umgesetzt werden.

Der Wasserschaden Ende 2013 im Kindergarten und die daraus notwendigen Sanierungsmaßnahmen des Gebäudes brachte erneut eine große ungewollte Herausforderung für alle Beteiligten.

Ein Notbetrieb musste organisiert und für ein ¾ Jahr durchgeführt werden.

Ende 2014 konnte allmählich wieder ein normaler Alltagsbetrieb stattfinden.

 

Der scheidende Bürgermeister der Stadt Peine Michael Kessler blickte auf die Aktivitäten, um das Lindenquartier, Investitionen in die Schulen und die Arbeitsmarktsituation in Peine zurück.

Sowohl die Lebenssituation der Bürgerinnen und Bürger sowie die bisherige städtischen Entwicklung wurden skizziert.

Die Arbeitsplatzentwicklung in Peine streifte Michael Kessler in seinem Bericht.

 

Nachfragen ergaben sich zur aktiven Ansiedlungspolitik der Firmen und Dienstleistungen. Michael Kessler unterstrich die notwendige Bereitstellung von Flächen für Handel, Gewerbe und Dienstleistung.

 

Der angebotene Informationsaustausch stieß auf das Interesse von 35 Bürgerinnen und Bürger aus Dungelbeck. Ortsbürgermeister Rainer Hülzenbecher bedankte sich bei den Teilnehmern/innen abschließend für die Fragen und bei Michael Kessler für den gelungen Beitrag zur Bürgerversammlung.

 

Mit freundlichem Grüßen

 

Rainer Hülzenbecher

 

Am letzten Sonntag im September fand diesmal das beliebte Dungelbecker Seniorenfrühstück in der Gaststätte zum Alten Krug in Dungelbeck statt.

In gemütlicher Runde wurde ein reichhaltiges Frühstück mit vielfältigen, kulinarischen Angeboten in kalter und warmer Form angeboten. Lockere Gesprächsrunden entwickelten sich und gaben Anlass mit einander allerlei Themen zu besprechen.

Helfende Hände gab es durch die Mitgliederinnen des Sozialverbandes (SOVD)  für die Garderobe. Die Dungelbecker Jungmädels übernahmen den Kaffeeausschank und standen dem Personal aus dem Haus Müller zur Unterstützung zur Verfügung.

Die Einladungen hatten die Vertreter der Ortsvereine verteilt.

Rainer Hülzenbecher Ortsbürgermeister und Torsten Tollnick der 1 . Geschäftsführer von Ortsrat, Ortsvereine und Institutionen in Dungelbeck freuten sich über den guten Zuspruch von140 Teilnehmerinnen und Teilnehmern.

Folgende Straßensanierungsarbeiten finden in der Zeit vom 26.09.2016 - 21.10.2016 in Dungelbeck an der B65 statt:

1) Sanierung des Parkstreifens Alte Landstraße 14 Verkehrsbehördliche Anordnung nach Regelplan B ll/2

2) Sanierung der Asphaltoberfläche Schmedenstedter Straße 55 bis zur Einmündung Im Hilligenhop Verkehrsbehördliche Anordnung nach Regelplan C l/5

3) Sanierung der Fugen in der Asphaltoberfläche Peine Kanalbrücke bis Schmedenstedter Straße 63 und K 47 bis Ortsausgang Verkehrsbehördliche Anordnung nach Regelplan C ll/2