Dungelbeck – Am Freitag, 13. März 2020 findet wieder der beliebte After-Work
Kommissions-Basar Rund ums Kind statt. Im Gemeindehaus der St.-Johannis-Kirche
können sich Schnäppchenjäger von 18:00 bis 20:00 Uhr für die Frühjahrs-
/Sommersaison eindecken (Exklusiv-Einlass für Schwangere plus Begleitperson ab
17:30 Uhr). Im Angebot stehen gut erhaltene gebrauchte Baby- und Kinderkleidung
sowie Schuhe, Spielsachen für draußen und drinnen, Bücher u. v. m.

Nummern gibt’s für eine begrenzte Anzahl von Helfern (Auf- und Abbau plus Basar
selbst) ab sofort. Alle anderen können sich ab dem 24.02.2020 per E-Mail ihre
Nummer sichern: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ich möchte Ihnen stellvertretend als Ortsbürgermeister

ein schönes Weihnachtsfest 2019 wünschen.

Mögen Sie ein friedvolles und besinnliches Weihnachtsfest im Kreise Ihrer Familie, Freunde oder Nachbarn begehen können.

 

Gutes Gelingen für den anstehenden Jahreswechsel.

Alles Gute für das Jahr 2020.

Ich möchte mich auf diesem Weg bei allen bedanken, die zum Zusammenhalt der Dorfgemeinschaft und den Erfolgen bei den dörflichen Veranstaltungen / Angeboten beigetragen haben.

Auch im kommenden Jahr wird es wieder ein breites örtliches Angebot aber auch Herausforderungen geben, die es zu unterstützen gilt.

Selbstverständlich werden alle Verantwortlichen in unserer Ortschaft sich weiterhin für die Anliegen von Dungelbeck engagieren und einsetzen.

Mit dem Bücherhäuschen und der Installation einer Sitzbank haben wir einen zusätzlichen Treffpunkt am Bruchweg 2 geschaffen der zum Verweilen einlädt. Als nächstes liegt eine Sitzbank als Mitfahrbank an. Darüber hinaus stehen die Themen wie Kindergartenerweiterung und Ganztagsschule nächstes Jahr an. Abgeschlossen sind die Arbeiten im Jugendzentrum beim Eingangsbereich und dem Einbau einer Toilette für Personen mit Einschränkungen. Zum Jahresende erfolgte ein neuer Asphaltaufbau in Teilen des Bruchweges.

Mit freundlichen Grüßen

Rainer Hülzenbecher

Ortsbürgermeister

Bücher zum Lesen können im Bruchweg 2 in Dungelbeck vor der ehemaligen alten Sparkasse mitgenommen oder getauscht werden.

Die Telefonzelle kaufte der Ortsrat Dungelbeck aus seinen Mitteln und stellte die ehemalige Telefonzelle auf.

Zunächst gilt den Helfern Otto Burgdorf und Achim Beck zu danken, die die Ortsratsmitglieder aktiv beim Transport und herrichten der Stellfläche und Wege unterstützten.

Herzlichen Dank gilt der Sparkasse Hildesheim, Goslar, Peine, die eine Sitzbank spendete und damit zum Verweilen an der Stelle einlädt.

Selbstverständlich hat die Stadtverwaltung die Fläche zur Verfügung gestellt und mit einem Nutzungsvertrag die Voraussetzungen zum Betrieb geschaffen. Der Heimatverein unterstützt das neue Leseangebot mit Büchern.

In den verschiedenen Rubriken kann jeder sein Buch finden oder den anderen Lesern sein empfohlenes Buch in die Regale reinstellen.

Das Projekt Bücherhäuschen (lies mich) soll das Lesen fördern.

Wir wünschen uns einen sorgsamen Umgang mit den Bücher und der Einrichtung um vielen Lesern/innen den Spaß am Lesen neu zu entfachen oder wieder zu finden. Gleichzeitig wird ein Büchertausch in angenehmer Atmosphäre angeboten.

Das Bücherhäuschen wird am 29.06.2019 zum Dorffest in Dungelbeck in Betrieb genommen.

Es ist geplant das Bücherhäuschen offen und bis auf wenige Ausnahmen zugänglich zu halten.

Stellvertretend für den Ortsrat Dungelbeck sind Nachfragen bei Rainer Hülzenbecher

Tel. 05171/82628 vorzunehmen.

 

29 Einsätze und vielschichtiges örtliches Engagement

Bei der Jahreshauptversammlung am 16. März im Feuerwehrhaus blickte Ortsbrandmeister Robert Vilidu auf ein sehr ereignisreiches Jahr zurück:

29 Mal musste die Dungelbecker Ortsfeuerwehr in 2018 zu Einsätzen ausrücken. Sieben Brandeinsätze, zehn Hilfeleistungseinsätze und 12 sonstige Einsätze (z. B. Brandsicherheitswachen in den Festsälen oder beim Freischießen) stehen im Dienstbuch des vergangenen Jahres. Neben dem „normalen“ Dienst bildet die Ortswehr gemeinsam mit Berkum und Rosenthal den Fachzug Personalreserve 2 und stellt Einsatzkräfte für den Fachzug Spüren/Messen.

Ortsbrandmeister Robert Vilidu stellte heraus, dass auch die Ausbildung 2018 weiter vorangetrieben wurde und darüber hinaus fünf Lehrgänge durch Dungelbecker Kameraden besucht wurden; zufrieden zeigt er sich auch mit der guten Dienstbeteiligung, den positiven Mitgliederzahlen und der insgesamt positiven Entwicklung der Ortswehr, besonders im Bereich der Kinder- und Jugendarbeit.

Auch außerhalb des „feuerwehrtechnischen Alltags“ war die Dungelbecker Ortswehr vielschichtig aktiv. So brachte sie sich auch 2018 wieder bei den verschiedenen örtlichen Veranstaltungen wie dem Maibaum-Aufstellen oder der Müllsammelaktion der Ortsvereine ein und veranstaltete selbst das Osterfeuer. Das fast schon traditionelle Entenrennen auf dem Pisserbach musste leider mangels Wasser abgesagt werden. In diesem Jahr steht das 50jährige Bestehen der Jugendfeuerwehr Dungelbeck an. Ein Ereignis, dass groß gefeiert werden soll.

Für seine 60jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr wurde im Rahmen der Jahreshauptversammlung Otto Bössel geehrt.

Darüber hinaus wurden folgende Dienstgrade verliehen:

§  Tim-Jonas Kindt wird der Dienstgrad Feuerwehrmann verliehen

§  Marcel Lehmberg wird der Dienstgrad Oberfeuerwehrmann verliehen

§  dem Löschmeister Laurent Motzkus wird der Dienstgrad Oberlöschmeister verliehen

§  der Löschmeisterin Janina Knittel wird der Dienstgrad Oberlöschmeisterin verliehen

§  den Löschmeistern Robert Vilidu und Markus Meyer wird jeweils der Dienstgrad Hauptlöschmeister verliehen


Von links: Stadtbrandmeister Timm Wiesemann, Otto Bössel, Stadtrat Christian Axmann, Marcel Lehmberg, Markus Meyer, Janina Knittel, Tim-Jonas Kindt, Laurent Motzkus, Robert Vilidu